icon contactContact

Anwendung “Beschichtung / coating” – Beschichtung von elektronischen Karten

Viskositätsmessung im Beschichtungsprozess von elektronischen Karten

Die Lösungsmitteldosierung einer Beschichtungslösung erfordert eine genaue Anpassung, um eine gleichmäßige Lackierung zu erreichen, die sich in einer konstanten Viskosität widerspiegelt. Eine ungleichmäßige, zu dicke oder zu dünne Beschichtung kann zu ernsthaften Problemen führen. Der Ruf eines Unternehmens steht auf dem Spiel, wenn zu viele Kundenreklamationen auf die schlechte Qualität des Endprodukts zurückzuführen sind. Konsequenterweise steigen die Kosten aufgrund einer ineffizienten Produktion und Rohstoffverlusten.

Durch die Installation eines MIVI-Prozessviskosimeters in der Zirkulationsschleife des Beschichtungsprozesses kann während des gesamten Produktionsprozesses die richtige Dosierung des Lösungsmittels zum gewünschten Zeitpunkt in das Basisharz injiziert werden.

Das MIVI-Viskosimeter ist ständig in Betrieb, erkennt jede Viskositätsänderung sofort und korrigiert sie.

Die Leiterplatten werden in eine Harzbeschichtung getaucht, die sich bei

Utilisation du viscosimètre MIVI
Viskositätsmessung im Beschichtungsprozess von elektronischen Karten

Raumtemperatur verfestigt. Die Gleichmäßigkeit der Beschichtung erreicht dank der Inline-Viskositätsmessung eine 100% konforme Qualität, die zudem den Verbrauch von Harz und Lösungsmitteln reduziert. Das Inline-Viskosimeter MIVI ermöglicht das Erreichen einer konstanten Lackviskosität. Es erhöht die Wiederholbarkeit des Prozesses, die Homogenität und Gleichmäßigkeit der Beschichtung und führt zu Material- und Zeiteinsparungen.